Das Team von Reckers & Griesbach

Startseite»Über uns»Unser Team

Unser Team

Sebastian Reckers

Sebastian ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Reckers & Griesbach. Seit 2009 ist Sebastian im Executive Search tätig und hat in dieser Zeit mehr als 250 Führungskräfte platziert.

Vor der Gründung von Reckers & Griesbach arbeitete er mehr als 10 Jahre für eine internationale Executive Search-Beratung, wo er zuletzt 5 Jahre lang das deutsche Büro leitete und Teilhaber war. Darüber hinaus war er für einen der weltweit führenden Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen im Bereich Customer Service, Vertrieb und Logistik tätig. Er ist gelernter Industriekaufmann, studierte Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Frankfurt und spricht fließend Deutsch und Englisch.

3 Fragen an Sebastian

Frage 1: Warum würdest du selbst eure Dienstleistung in Anspruch nehmen?

Unsere Dienstleistungen beinhalten manchmal andere Lösungswege als die, die unsere Kunden benötigen und genauso kommunizieren wir dies auch. Es gibt aber immer wieder Situationen, in denen beispielsweise die vertrauliche Ansprache externer Kandidaten durch eine Beratung absolut empfehlenswert ist. Sei es, weil es sich um eine vertrauliche Nachbesetzung handelt oder einfach andere Wege erschöpft sind und ein strukturierter Suchprozess Optionen bietet, die eine Stellenanzeige nicht geben kann. Genau in diesen Situationen würde ich einen Executive Search in Anspruch nehmen.

Frage 2: Dein größtes Learning der letzten Jahre?

Nein sagen! Vermutlich eines der am häufigsten genannten Learnings, aber es ist eben nicht immer einfach, einem langjährigen Kunden oder auch potenziellen Neukunden ein Nein auszusprechen. Wir machen aber eben nur die Dinge, die wir wirklich gut können und zum einen gibt uns unsere Besetzungsquote Recht, aber eben auch die Kunden, die ausschließlich positiv auf ein Nein reagiert haben. Ehrlichkeit schafft eben Vertrauen und nur auf dieser Basis kann eine Beziehung erfolgreich sein.

Frage 3: Hast du ein Motto, welches sich auch auf dein tägliches Handeln im Unternehmen zurückführen lässt?

Nicht direkt ein Motto, aber unser tägliches Handeln basiert auf Verbindlichkeit und Kommunikation. Wie vermutlich jeder haben wir auch den Anspruch, stets Bestleistungen zu erzielen, aber es kann eben auch Zeiten geben, in denen wir vielleicht nicht abliefern oder Dinge auch mal schiefgehen. Daher ist unser klarer Anspruch, stets transparent und vorausschauend zu kommunizieren. Nur so bleibt Vertrauen erhalten und schwierige Projekte werden doch zu einem Erfolg geführt.

Sebastian Reckers

Jan Griesbach

Jan ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von Reckers & Griesbach. Er ist seit 2013 im Executive-Interim-Business tätig und hat in den vergangenen Jahren rund 180 Vakanzen besetzt. Seine Kernkompetenz liegt im Industriesektor. Darüber hinaus profitieren unsere Auftraggeber von seinen Branchenkenntnissen in den Bereichen Life Sciences und Konsumgüter.

Vor der Gründung von Reckers & Griesbach verantwortete Jan das Interim-Management-Geschäft bei einem internationalen Executive-Search-Spezialisten und war dort zugleich Shareholder. In dieser Zeit betreute er das Wachstum und die Entwicklung verwandter Dienstleistungen. Zuvor war Jan drei Jahre in der Automobilindustrie und vier Jahre in der Hotelbranche tätig. Darüber hinaus hat er an verschiedenen Trainings der internen BMW Academy teilgenommen.

In seiner täglichen Arbeit lässt sich Jan von der Vielfalt seiner Aufgaben inspirieren. Schließlich ist im Personalbereich kein Tag wie der andere. Alle Kandidaten haben ihre eigene Geschichte und alle Kunden haben andere Bedürfnisse. Jans Leidenschaft liegt im Zusammenbringen verschiedener Charaktere und in der Lösung der damit verbundenen Herausforderungen. In seinem Berufsleben lebt Jan nach dem Motto: „Taten sagen mehr als Worte.“

3 Fragen an Jan

Frage 1: Deine persönlich wichtigste Fähigkeit/dein persönlich wichtigster Skill?

Der Wille etwas gut zu machen, der Wille etwas erfolgreich zu machen und dem eigenen Anspruch gerecht zu werden. Ich glaube, am Ende ist es der Servicegedanke im täglichen Handeln, der mich zum Erfolg antreibt. Der rote Faden in meinem Leben sind der Dienstleistungs- und der Serviceansatz, gepaart mit dem Netzwerkgedanken. Nur wer mit seinem Netzwerk stetig in Kontakt steht und andere daran teilhaben lässt, wird langfristig Erfolg haben.

Frage 2: Welche Herausforderungen, Chancen und Potenziale siehst du für den Interim-Bereich in den kommenden 5 Jahren?

Per se bin ich der Typ „Glas halb voll“. Daher sehe ich in erster Linie überall Chancen und Potenziale. Ich denke, es wird in Zukunft nicht einfacher, Führungskräfte zum Wechseln zu bewegen, weshalb der Interim-Markt weiter wachsen wird. Darüber hinaus werden die Themen in Firmen immer komplexer und Sondersituationen eher zur Regel, welche mit Interim Managern überbrückt werden können. Am Ende wird unsere Dienstleistung immer ein „People Business“ sein. Insgesamt mache ich mir somit wenig Sorgen um die Zukunft.

Frage 3: Was möchtest du an dieser Stelle gern an deine Kunden, Partner oder Auftraggeber weitergeben?

Seid fair, wer Gutes tut, dem wird Gutes widerfahren. Ich glaube nicht nur daran, ich lebe dies auch. Man muss auch mal „fünfe gerade sein lassen“ und sollte immer auf seinen Bauch hören. Das gilt auch für Verhandlungen. Am Ende sollten bei jedem Projekt alle Seiten Spaß haben. Sprich, es sollte eine „Win-win-win-Situation“ für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Provider gleichermaßen angestrebt werden. Und ebenfalls wichtig, mit dem Spaß kommt der Erfolg, nicht andersherum.

Jan Griesbach

Christine Flöck

Christine ist Beraterin bei Reckers & Griesbach und unterstützt Unternehmen seit 2005 bei der Auswahl von Fach- und Führungskräften.

Ihre Karriere als Personalberaterin begann sie in Südafrika. Dort erhielt sie eine erstklassige, internationale Ausbildung und durfte außergewöhnliche Erfahrungen in einem diversen Arbeitsumfeld mit ausgeprägtem Fachkräftemangel sammeln.

Mit mehr als 500 erfolgreichen Besetzungen überzeugt Christine als professionelle Schnittstelle zwischen Kunden und Kandidaten. Zielstrebigkeit, Zuverlässigkeit und Kommunikationsstärke sind ihre Eckpfeiler. Christine hat zwei kaufmännische Ausbildungen absolviert und spricht fließend Deutsch und Englisch.

3 Fragen an Christine

Frage 1: Was empfindest du bei deinem täglichen Wirken bei Reckers & Griesbach anders als bei anderen Personaldienstleistern?

Wir achten auf eine ausgewogene Mischung aus Qualität und Quantität, wir kommunizieren unsere Stärken und Schwächen und lehnen Aufträge, die wir nicht zufriedenstellend erfüllen können, ab. Wir behandeln unsere Kandidaten und Kunden mit einem hohen Maß an Respekt. Wir sind bodenständig und schnell.

Frage 2: Hast du ein Motto, welches sich auch auf dein tägliches Handeln im Unternehmen zurückführen lässt?

„Successful people do what unsuccessful people don´t like doing“ – für mich ist Erfolg in unserer Branche keine ausschließliche Frage des Umfeldes, des Netzwerkes oder sogar des Glücks. Erfolg basiert auf vielen verschiedenen Faktoren; ein wichtiger Faktor ist kontinuierlicher Fleiß. Wir bei Reckers & Griesbach sind fleißig und suchen die Schuld von Misserfolg nicht in externen Faktoren, wir reflektieren uns täglich und verbessern unsere Prozesse somit kontinuierlich.

Frage 3: Wie oder worüber motivierst du dich täglich?

Ich bin dankbar in einem Umfeld zu arbeiten, das es mir erlaubt, Vollzeit-Mum in Vollzeitanstellung zu sein. Unsere Strukturen, die Unterstützung der Kollegen und unsere Spezialisierung geben mir ein Höchstmaß an Flexibilität. Diese Flexibilität erlaubt es mir, meinen Beruf mit der Familie zu vereinbaren. Die Dankbarkeit für dieses Umfeld motiviert mich.

Sina Frings

Sina ist Beraterin bei Reckers & Griesbach. Sie hat in Fulda studiert und den Bachelor of Law mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht abgeschlossen.

Sina bringt einiges an Know-how aus dem HR-Bereich mit und war zuletzt als HR-Business-Partner und als Ausbildungsleiterin in der Verpackungsbranche sowie in einem Start-up der Gesundheitsbranche tätig.

Ihren Weg im Bereich Human Resources prägten verschiedenste Schwerpunkte: von der Personalentwicklung und der Implementierung verschiedener Prozesse bis hin zur alleinigen Verantwortung des gesamten HR-Bereichs. Sina spricht fließend Deutsch und Englisch.

3 Fragen an Sina

Frage 1: Dein größtes Learning der letzten Jahre?

Durch das Arbeiten in einem Start-up wurde mir nochmal deutlich, wie wichtig Speed bei gewissen Entscheidungen sein kann. Natürlich muss hierbei sehr wohl unterschieden werden, um welche Art von Entscheidung es geht, manche Dinge benötigen Zeit, entsprechend muss hier gut differenziert werden.

Frage 2: Welche Herausforderungen, Chancen und Potenziale siehst du in den Bereichen Executive Search, Interim Management und Leadership Assessment in den kommenden 5 Jahren?

Das Umfeld, in dem wir uns bewegen wird schneller, die Intervalle der Veränderungen beschleunigen sich permanent. Ich sehe die Chance, dieser Herausforderung durch Beharrlichkeit und Mut entgegenzutreten.

Frage 3: Was möchtest du an dieser Stelle gerne deinen Kunden, Partnern und Auftraggebern weitergeben?

Transparenz von Beginn an ist mir sehr wichtig. Nur wenn man ein gemeinsames Verständnis von einer Herausforderung hat, kann man effektiv an einer Lösung arbeiten und vermeidet negative Überraschungen. Ich freue mich auf diese Art von Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

Profilbild von Sina Frings

Suman Bhatti

Suman ist duale Studentin bei Reckers & Griesbach und studiert BWL mit dem Fokus auf Marketing & Digitale Medien.

Sie ist verantwortlich für die Planung und Umsetzung der Marketingaktivitäten und Werbeaktionen von Reckers & Griesbach sowie für die interne und externe Kommunikation des Unternehmens.

Vor ihrer Zeit bei Reckers & Griesbach konnte sie erste Berufserfahrung im Finanz- und Bankenumfeld sammeln. Sie spricht fließend Deutsch, Englisch und Urdu.

3 Fragen an Suman

Frage 1: Dein größtes Learning der letzten Jahre?

Ein Learning, welches ich bisher hatte ist, dass man seine Ziele klar definieren muss, um sie erreichen zu können. Sei es im Berufsleben oder auch privat. Solange man klar definierte Ziele vor Augen hat, fällt einem der Weg dorthin wesentlich leichter.

Frage 2: Deine persönlich wichtigste Fähigkeit/ dein persönlich wichtigster Skill?

Meine wichtigste Fähigkeit ist die Kommunikationsfähigkeit. Wie man so schön sagt,“communication is the key“. Es war mir immer wichtig, mit meinen Mitmenschen auf einer guten, kommunikativen Ebene zu sein, um eine bessere Verständigung untereinander zu erzielen.

Frage 3:  Wie oder worüber motivierst du dich täglich?

Mich motiviert der innere Antrieb, immer etwas Neues lernen zu dürfen und somit mich als Privatperson, aber auch in beruflicher Hinsicht weiterzuentwickeln. Natürlich gibt es auch Tage, an denen ich schwerer in die Motivation komme und das ist auch völlig in Ordnung, solange ich weiß, dass ich langfristig motiviert bin, meine Ziele zu verfolgen.

Lea Bagoje

Lea ist duale Studentin an der iba Darmstadt im Bereich BWL mit dem Schwerpunkt Personalmanagement. Bei Reckers & Griesbach absolviert sie ihre Ausbildung und unterstützt bei der Umsetzung von Executive Search und Interim Management Projekten.

Vor ihrer Zeit bei Reckers & Griesbach studierte sie an der TU Darmstadt Politikwissenschaften und konnte als Werkstudentin erste Erfahrungen im Personalwesen sammeln. Sie spricht fließend Deutsch, Englisch und Kroatisch.

3 Fragen an Lea

Frage 1:  Dein größtes Learning der letzten Jahre?

Mein größtes Learning der letzten Jahre ist, Schwierigkeiten und Probleme wahrzunehmen, diese zu analysieren und anschließend zu bewältigen. Dadurch verbesserte sich meine Lösungsorientierung und mein Zeitmanagement.

Frage 2: Hast du ein Motto, welches sich auch auf dein tägliches Handeln im Unternehmen zurückführen lässt?

Meine Ziele motivieren mich, im Alltag meine Komfortzone zu verlassen und über mich selbst hinauszuwachsen. Wenn ich nichts verändere, wird sich nichts verändern, deswegen möchte ich bei meinem täglichen Handeln mein erlerntes Wissen einsetzen, vertiefen und mich persönlich wie beruflich weiterentwickeln.

Frage 3:  Deine persönlich wichtigste Fähigkeit/dein persönlich wichtigster Skill?

Meine wichtigsten Softskills sind meine Motivation und meine Empathie. Durch die Motivation habe ich mehr Engagement bei der Arbeit, dabei entwickelt sich eine hohe Leistungsbereitschaft und Ehrgeiz. Durch die Empathie kann ich mich in Kunden und Mitwirkende hineinversetzen und angemessen reagieren. Ein rücksichtsvoller Umgang trägt zum Erfolg kleiner Ziele bei.

Christine Hock

Christine ist eine international tätige Beraterin mit zwanzig Jahren Erfahrung im Bereich Personalauswahl und -entwicklung. Sie ist Diplom-Psychologin mit Zusatzausbildungen zur systemischen Beraterin, Coach und Facilitation. Nach Abschluss des Studiums arbeitete sie mehrere Jahre als HR Spezialist für eine internationale Anwaltskanzlei, wo sie Assessments entwickelte und durchführte sowie das Management in allen Aspekten der Personalentwicklung unterstützte. Seit 2005 arbeitet sie als selbständige Beraterin im Bereich Management Diagnostik und Coaching. Ihr Schwerpunkt liegt auf Executive- und Self-Assessments sowie auf der Entwicklung und Implementierung von HR Strategien und Prozessen.

Ihr Beratungsansatz ist ressourcen- und lösungsorientiert, mit Fokus auf klare und praxistaugliche Ergebnisse. Durch ihr Gespür für die unterschiedlichen Bedürfnisse von Organisationen und Individuen gelingt es ihr, gemeinsam mit ihren Kunden individuelle und bedarfsgerechte Produkte zu entwickeln. Ihre Kunden schätzen darüber hinaus ihre Professionalität, die analytische Herangehensweise sowie ihre Fähigkeit, eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen, in der sie zur rechten Zeit auch kritisch hinterfragt und konstruktives Feedback gibt. Sie bietet ihr Leistungsspektrum auf Deutsch und Englisch an.

Kerstin Sturm

Kerstin ist als Beraterin im Bereich der Managementdiagnostik, des systemischen Coachings und der Personalentwicklung tätig. Als Diplom-Betriebswirtin (BA) und Diplom-Psychologin mit einer Zusatzausbildung als zertifizierter Coach (ECA) begann sie ihre Karriere vor über 20 Jahren in der Allianz Versicherungs-AG. Hier wirkte sie bereits an der Konzeption und Durchführung von Assessment Centern und Schulungen mit. Seitdem arbeitete sie in größeren Organisationen und anschließend im Personalberatungsbereich als Projektleiterin, Consultant und Trainerin. Als Account Manager beriet sie bis 2012 potenzielle Kunden hinsichtlich Talentmanagement und stellte die Implementierung entsprechender Konzepte sicher.

Anschließend begann sie ihre selbständige Tätigkeit als Beraterin für internationale Kunden aus unterschiedlichen Branchen. Sie führte Anforderungsanalysen und Kompetenzmodellierungen durch, entwickelte und implementierte zahlreiche Assessment und Development Center Lösungen, optimierte HR-Prozesse und unterstützte Personen in ihrer Entwicklung. Ihr Ansatz ist potenzialorientiert, wertschätzend sowie partnerschaftlich und ergebnisorientiert in der Zusammenarbeit. Aufgrund ihrer Projekterfahrungen und mehrjährigen Auslandsaufenthalte, unter anderem in Malaysia und China, bietet sie ihre Leistungen für nationale und internationale Kunden auf Deutsch und Englisch an.

Hinweis zum Seitentext: Aus Gründen der Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.